Claus auf Reisen
© claus-auf-reisen.de
Claus auf Reisen
Arizona here I Come 2011 03.10.2011 Frankfurt - Phoenix 04.10.2011 Phoenix - Watson Lake - Jerome - Sedona 05.10.2011 Sedona - West Fork of the Oak Creek - Cathedral Rock - Sedona 06.10.2011 Sedona - Flagstaff - Sunset Crater - Wupatki National Monument - Horseshoe Bend - Lower Antelope Canyon - Page 07.10.2011 Page - White Pocket - The Nautilus - Page 08.10.2011 Page - Lee‘s Ferry - Grand Canyon North Rim 09.10.2011 Grand Canyon North Rim - Las Vegas 10.-12.10.2011 Las Vegas 11.10.2011 Las Vegas - Ghost Town Nelson - Phoenix 12.10.2011 Phoenix - Arizone Sonora Desert Museum - Pima Ais Museum - Willcox 13.10.2011 Willcox - Chiricahua National Monument - Tombstone 14.10.2011 Tombstone - Bisbee - Tombstone 15.10.2011 Tombstone - Mission San Xavier del Bac - Saguaro National Park West - Tucson 16.10.2011 Tucson - Phoenix Frankfurt

Arizona here I Come 2011

03.10.2011 Frankfurt - Phoenix

Heute gehe ich es etwas ruhiger an. Aber trotzdem gibt es so Einiges zu erleben. Zum Beispiel ein Ereignis, das mich ganz schön anfrisst. Oder ein Rätsel, das ich nicht lösen kann. Also das Mitfahren lohnt sich auch heute. Der Morgen begrüßt mich mit Sonnenschein, das Frühstück mit dem Brot nach Schweizer Rezept schmeckt, was will ich mehr, das muss wieder ein toller Tag werden. Nach Norden geht es weiter, in eine Gegend in der ich noch nicht war, zunächst auf der US 191 bis zur I 70, auf der ich westwärts fahre. An einem Parkplatz kann man das Eintauchen der I 70 in den San Rafaels Swell sehen. Wenige Meilen später folgt ein weiterer Parkplatz und hier passiert es, meine Videokamera verweigert sich. Sie verlangt ich solle reseten aber auch das nützt nichts. Nichts geht mehr. Zu allem Unglück steckt noch die letzte Kassette drin mit tollen Aufnahmen von den Offroadfahrten. Ich könnte heulen. Der kaputte Camcorder wäre ja noch zu verschmerzen immerhin kann ich ja noch fotografieren, aber nicht der Verlust der Kassette, sollte sie tatsächlich verloren sein. Am Exit 131 verlasse ich die Interstate und folge der Temple Mountain Road. Wieso heißt die eigentlich so? Ich folge einem Vorschlag aus dem Discover America Forum und fahre den Reds Canyon Loop. Der Loop führt durch eine herrliche Landschaft und Begegnungen mit anderen Fahrzeugen hat man kaum zu fürchten. Über weite Strecken folgt der Weg einem Wash. Allerdings muss man dabei auch aufpassen nicht den Weg zu verlieren, denn im Kies sieht man manchmal die Fahrspuren schlecht und verpasst schon mal die Abfahrt aus dem Wash. Meistens kehrt der Weg aber ohnehin zurück, so dass es egal ist wie man fährt. Irgendwann erreicht man diesen Lkw. Sehr mysteriös, bestimmt ein ungelöster Kriminalfall. Warum findet man nur noch das Führerhaus und den Motor? Wo ist das Fahrgestell geblieben? Vielleicht handelt es sich um einen Sprengstofftransporter für eine Mine, der an dieser Stelle explodiert ist. Oder war es doch ein Überfall? Die Einschusslöcher deuten darauf hin es bleibt ein Rätsel. So sieht dann die Rückfront meines SUV aus nach einigen Gravel Roads.

Übernachtung:

Whispering Sands Motel Das Whispering Sands Motel hat mich positiv überrascht mit schönenen Zimmern

Frühstück

Kein Frühstück Preis 2010: 58,57 $/Nacht x
Zur Reiseberichtübersicht Zur Reiseberichtübersicht
Impressum
Zum vorhergehenden Tag Zum vorhergehenden Tag