Claus auf Reisen
© claus-auf-reisen.de
Claus auf Reisen
From Colorado Mountains New Mexcan Deserts 2014 Die Vorgeschichte 08.09.2014 Frankfurt - Denver - Colorado Springs 09.09.2014 Garden of the Gods - Pikes Peak - Calhan Paint Mines 10.09.2014 Cripple Creak - Phantom Caynon Road - Great Sand Dunes 11.09.2014 Great Sand Dunes - Alamosa - Antonito - Chama 12.09.2014 Cumbers & Toltec Railroad 13.09.2014 Rio Grande Gorge Bridge - Taos Pueblo - High Road to Taos - Santa Fe 14.09.2014 Kasha Katuwe Tentrocks - Lybrook Badlands 15.09.2014 King of the Wings - Valley of Dreams 16.09.2014 Bisti Wilderness 17.09.2014 Aztec Ruins - Aztec Arches - Durango 18.09.2014 Silverton - Animas Forks - California Pass - Minen am Red Mountain Pass - Ouray 19.09.2014 Ophir Pass - Last Dollar Road - Black Canyon of the Gunnison Süd 20.09.2014 Black Canyon of the Gunnison Nord - Crystal Mill 21.09.2014 Maroon Bells - Independence Pass - Leadville - Georgetown Loop Railroad - Denver 22.09.2014 Colorado Railroad Museum - Coors Brauerei - Flug nach Las Vegas 28.09.2014 Flug zum Grand Canyon 29.09.2014 Abschied von Las Vegas

From Colorado Mountains to           

New Mexican Deserts 2014

28.09.2014 Hubschrauberflug zum Grand Canyon

Für meinen letzten Tag in Las Vegas habe ich noch etwas Besonderes geplant. Um 15:00 Uhr stehe ich abholbereit am Tuscany Suites mit Fotoapparat bewaffnet. Pünktlich um 15:15 erscheint tatsächlich eine schwarze Stretchlimo und bringt mich zum Airport. Überraschender Weise steht da aber nirgends etwas von Papillon sondern nur Grand Canyon Helicopters. Na mal sehen hoffentlich klappt das. Ich habe bei Papillon einen Hubschrauberflug in den Grand Canyon gebucht. Am Schalter wird man gewogen um die Gewichtsverteilung im Hubschrauber zu berechnen. Dann heißt es warten. Offensichtlich scheint auch eine Hochzeitgesellschaft in den Grand Canyon zu fliegen und anscheinend soll dort die Trauung statt finden. Doch bevor es los geht muss man noch ein Filmchen ansehen wegen der Sicherheit und so. Nach gefühlt einer Stunde öffnet sich endlich die Tür und der Bus steht bereit. Er bringt uns einem  roten Hubschrauber vom Typ Eurocopter von denen etwa 10 Stück bereit stehen. Bevor wir einsteigen dürfen kommt noch der Fotograf und der Pilot lässt sich mit jedem Gast ablichten. Vier Sitze hat der Hubschrauber nebeneinander. Gott sei Dank sitzen neben mir zwei schmale Chinesen sonst würde es eng. Was heißt würde, es ist eng die Hubschraubertüre geht gerade so zu. An ein Drehen des Oberkörpers um Fotos aus der Seitentür zu machen ist nicht zu denken. Der Flug beginnt mit einer kurzen Schleife am Mandalay Bay vorbei bevor wir rechts auf die Tropicana Richtung Henderson abbiegen. Mein Hotel Tuscany Suites bekomme ich auch auf die Speicherkarte. Wir fliegen gen Osten bis zum Lake Las Vegas und schwenken dann Richtung Hoover Dam. Von dort fliegt der Hubschrauber in ziemlich gerader Richtung zum Eingang des Grand Canyon. Wir folgen dem Colorado River erst in der Höhe und dann immer tiefer im Canyon bis wir schließlich am Eingang des Qartermaster Canyon landen. Der Pilot packt seine Vorräte aus. Zur Feier des Tages stoßen wir mit Sekt aus Plastikbechern an. Dazu gibt es eine Lunchbox mit einem Sandwich, das lecker ist, eine Tüte Chips einen Apfel und eine Flasche Wasser. Während wir picknicken, smalltalken und die Landschaft bewundern treffen nach und nach die anderen Hubschrauber ein. Ich schätze um die Zwanzig werden es wohl sein, die von drei verschiedenen Veranstaltern die hier ankommen. Etwas entfernt von der Menge hat sich die Hochzeitsgesellschaft zu Gruppenfotos aufgestellt. Der Rückflug beginnt mit einem Flug durch den Quartermaster Canyon und einer Zwischenlandung am Grand Canyon West Airport wo der Hubschrauber betankt wird, bevor es zurück nach Las Vegas geht. Wir fliegen über die Fremont Street passieren das bekannte Lou Ruvo Center for Brain Health des Architekten Frank Gehry. Etwas westlich des Strip geht es zurück zum Mc Carran Airport. Ein schönes Erlebnis geht zu Ende. Für den Abend habe ich mir noch ein leckeres Steak im SW Steakhouse des Wynn von dem ich im Vorjahr so begeistert war. Ich bekomme auch gleich einen Platz an der Bar, das Steak ist lecker, aber ich bilde mir ein vor einem Jahr war es noch leckerer. Auf dem Rückweg halte ich an der Rückseite des Quad Hotel um ein paar Bilder vom Riesenrad aufzunehmen. Das war mein letzter Tag in Las Vegas. x
Zum vorhergehenden Tag Zum vorhergehenden Tag Zum nächsten Tag Zum nächsten Tag