Claus auf Reisen
© claus-auf-reisen.de
Claus auf Reisen
California Extensive 2016 11.05.2016 Nürnberg  - San Francsico - Pebble Beach - Monterey 12.05.2016 17 Miles Drive - Point Lobos State Reserve - Highway 1 - Mc Way Falls - Piedras Blancas Elephant Seal Rookery - Arroyo Grande 13.05.2016 Santa Barbara - Malibu - Santa Monica 14.05.2016 Venice Beach - Long Beach - Laguna Beach - San Diego 15.05.2016 Coronado Island - MSS Midway - Old Town San Diego 16.05.2016 La Jolla Cove - Cabrillo Natio- nal Monument - Balboa Park - Maritim Museum San Diego 17.05.2016 Lone Pine - Mount Whitney Portal - Alabama Hills 18.05.2016 Alabama Hills - Ancient Bristlecone Pine Forest - Lee Vining - Monolake South Tufas 19.05.2016 Ghost Town Body - Mammoth Lakes - Hot Creek - June Lake 20.05.2016 Tioga Pass - Yosemite Natio- nal Park - Bridal Vail Falls - Glacier Point 21.05.2016 Yosemite National Park - Vernal Falls - Mirror Lake 22.05.2016 Kings Canyon National Park 23.05.2016 Sequoia National Park - General Sherman Tree - Giant Forest - Moro Rock 24.05.2016 San Francsico 25.05.2016 San Francsico…ganz relaxed 26.05.2016 Sausalito - Fairfield 27.05.2016 Napa Valley 28.05.2016 Der letzte Tag

California Extensive

20.05.2016 Tioga Pass - Yosemite National Park - Bridal Vail Falls

- Gacier Point

Heute geht es über den Pass, den Tioga Pass. Erst zwei Tage vorher wurde der Pass nach der Wintersperre wieder eröffnet. Mit Schneeschleudern und Radladern sind die Straßen in den Wochen vorher vom Schnee befreit worden. In diesem Jahr haben vor allem umgestürzte Bäume die Arbeiten behindert. Kurz vor der Passhöhe ein Blick zurück ins Tal. Ellery Lake und Tioga Lake sind noch zum größten Teil mit Eis überzogen währen der Tenaya Lake bereits eisfrei ist. Die Schneemauern links und rechts der Straße sind maximal noch 1,5 Meter hoch. Die Bäche auf den Toulumn Meadows sind gut mit Schmelzwasser gefüllt. Vom Olmsted Point hat man einen herrlichen Blick auf den Halfdome und die Sonne lacht vom Himmel. Ein kleinen Bächlein rauscht das Schmelzwasser durch den Wald um sich wahrscheinlich später am Yosemite Fall ins Tal zu stürzen. Wenn man dann schließlich über die Big Oak Flat Road das Yosemite Valley erreicht, tut sich dieser Blick mit El Captain und Halfdome auf. 2007 war ich bereits einmal im August hier. Da kam naturgemäß nur wenig Wasser über die Felskanten der Wasserfälle. Der Yosemite Fall war sogar ganz ausgetrocknet. Einmal die herrlichen Wasserfälle dieses Teiles in voller Pracht zu sehen, das war die Hauptmotivation diesen herrlichen Park in meine Reiseplanung einzubauen. Nur ein Hauch von Wasser kam damals Die Bridal Vail Falls herunter es glich dem dünnen Schleiergaze eines Brautschleiers allerdings mehr als die Wassermassen die heute über die Kante stürzen. Ganz hin an den Fuß des Falles gehe ich heute nicht, denn die Gischt ist zu heftig. Für heute Nachmittag möchte ich noch hoch zum Glacier Point fahren, denn für die Nacht ist Schneefall vorher gesagt und man weiß nicht ob die Straße dann nicht morgen gesperrt ist. Eine gute Möglichkeit am Tunnel View anzuhalten, denke ich. Wird aber nichts der Parkplatz ist zu geparkt und auf den Fahrwegen stehen Autos und Busse dicht an dicht um auf einen freien Parkplatz zu warten. In der Gegenrichtung staut sich der Verkehr im Tunnel weil Fahrzeuge die auf den Parkplatz möchten alles blockieren. Je weiter man in die Höhe kommt, umso mehr Schneewände gibt es wieder links und rechts neben der Fahrbahn. Kurz vor dem Parkplatz staut sich der Verkehr weil hier ebenfalls alles voll ist. Wer dann vorne dran steht der fährt aber nicht auf den Parkplatz, sondern er wartet an der Schranke ob veilleicht jemand raus fährt, obwohl im weiteren Verlauf noch mehrere Parkplätze frei sind. Eine Schranke mit Zählwerk würde da gut tun. Schließlich finde ich doch einen der begehrten Parkplätze. Die Aussicht von hier oben ist einfach phänomenal. Ich liebe diesen Platz. Angefangen von dem herrlichen Blick auf den Halfdome Bis hinüber zum Nevada Fall Das Hörnchen ist nicht so sehr an der Aussicht interessiert. Der Vernal Fall schießt über die Kante und verbreitet seine Gischt. Ein Blick in das Valley mit der berühmten und überteuerten Ahwahnee Lodge seit neuestem Majestic Hotel genannt. So habe ich die Yosemite Falls noch nie gesehen, bei meinem letzten Besuch waren sie trocken. Auf dem Rückweg finde ich nun den begehrten Parkplatz am Tunnel View mit den herrlichen Blicken auf das Yosemite Valley und den Bridal Vail Fall. Bei der Fahrt durch das Valley gibt es noch einmal einen Blick auf den Lower Yosemite Fall. Gott sei Dank habe ich mich doch für die Cedar Lodge entschieden und nicht für ein unbeheiztes Zelt im Village. Ich fürchte bei den angesagten Temperaturen hätte es mich schon gefroren. In der Cedar Lodge bin ich schon zum zweiten Mal. Schön finde ich den Indoor Pool wo man auch bei kühlen Temperaturen etwas relaxen kann. Zum Dinner gehe ich in das angeschlossene Restaurant. Gericht des Tages sind Linguini mit Shrimp Alfredo. Ich wollte schon immer mal Wissen was Alfredo ist. Jetzt weiß ich es. Es ist eine Sahne- Mehlpampe ohne jeglichen Geschmack und es hat die leckeren Shrimp total versaut, brauch ich nicht wieder. Durst ist auch noch da. Also trinke ich an der Bar noch ein paar Bierchen, bis mir jemand auf die Schulter tippt und sagt „Wir kennen uns doch“. Ich drehe mich um und sage „Natürlich wir kennen uns aus Sp…..“. Vor einem Jahr hatten wir in dem Ort ein Konzert mit unserem Chor gegeben und dabei seine Frau, mit der er hier ist und ihn kennen gelernt. So wird der Abend noch recht unterhaltsam und meine täglichen Worte beschränken sich nicht nur auf Zimmer einchecken, Essen und Bier bestellen.

Übernachtung:

Yosemite Cedar Lodge in El Portal Meine Pluspunkte: Nur etwa 30 km vom Yosemite Valley enfernt, einen Outdoor und einen Indoor Pool falls es mal kühl ist. Ein halbwegs annehmbarer Preis. Das Restaurant ist gegenüber 2007 besser geworden. Meine Minuspunkte: Das WLAN muss man mit 9,99 $ je Tag extra bezahlen. Insgesamt ist die ganze Anlage renovierungsbedürftig. Frühstück: nicht im Preis eingeschlossen. Preis 2016:   149,83 €/Nacht   (gebucht über Venere.com) x
Zum nächsten Tag Zum nächsten Tag Zum vorhergehenden Tag Zum vorhergehenden Tag