Claus auf Reisen
© claus-auf-reisen.de
Claus auf Reisen
From Presidents…. to Grizzly Bears 2017 Die Vorgeschichte 07.06.2017 Nürnberg - München - Denver - Golden 08.06.2017 Golden - Mount Evans – Oh my God Road – Central City - Estes Park 09.06.2017 Estes Park - Rocky Mountains Nationalpark - Estes Park 10.06.2017 Estes Park – Cheyenne – Fort Laramie – Scottsbluff 11.06.2017 Scottsbluff – Carhenge – Windcave National Park - Crazy Horse Memorial – Hill City 12.06.2017 Hill City – Custer State Park – Mount Rushmore Memorial – Hill City 13.06.2017 Hill City – Wall – Badlands National Park 14.06.2017 Badlands National Park – Rapid City – Sturgis – Deadwood – Devil’s Tower National Monument – Gillette 15.06.2017 Gillette – Crazy Woman Canyon – Castle Gardens – Cody 16.06.2017 Cody – Paul Bunyan’s Marbles – Thermopolis – Nite Rodeo Cody 17.06.2017 Cody – PowWow - Chief- Joseph-Highway – Mammoth Hot Springs 18.06.2017 Mammoth Hot Springs – Tower Falls – Yellowstone Canyon – Norris Geyser Basin – Old Faithful Inn 19.06.2017 Old Faithful Inn – Upper Geyser Basin – West Thumb – Grizzly Bears – Old Faithful Inn 20.06.2017 Old Faithful Inn – Grand Prismatic Spring – Bisquit Basin – Grand Teton National Park – Signal Mountain Lodge 21.06.2017 Signal Mountain Lodge – Grand Teton National Park – Signal Mountain Lodge 22.06.2017 Signal Mountain Lodge – Salt Lake City – Las Vegas

From Presidents…..

to Grizzly Bears 2017

15.06.2017 Gillette - Crazy Woman Canyon - Castle Gardens -

Cody

Frühstück gibt es heute im angegliederten Restaurant im Best Western. Für den Gutschein den ich erhalten habe gibt es Eggs and Bacon und Coffee, dazu bestelle ich mir noch einen extra Orangensaft. Dann geht es weiter auf der I 90 bis Buffalo, von dort nach Süden auf der 196 nach Süden bis die Crazy Woman Canyon Road abzweigt. Gefunden habe ich diese Straße, wie schon so oft, ein meinem Lieblings-USA-Reiseforum Discover America. Zunächst führt die Straße über hügelige Prärielandschaften. Ab und zu sehe ich ein Pronghorn und im Hintergrund die Berge der Bighorn Mountains. Am Ende der Prärie taucht die Straße in die Verrückte Alte Weiber Schlucht ein. Entlang des North Fork Crazy Woman Creek windet sich die Straße durch die Schlucht und endet an der US 16. Auf der US 16 erklimmt die Straße den Powder River Pass. Ich verlasse den Wagen nur kurz, es ist kalt und es weht ein stürmischer Wind. Gott sei Dank geht es wieder bergab vorbei am Meadowlark Lake in den Tensleep Canyon. Im Ort Tensleep verlasse ich die US 16 und fahre auf der 2 Mile Hill Road und der Castle Gardens Road zum Castle Gardnes BLM Public Land. Hier in der Ecke gibt es mehre Gebiete die Castle Gardens heißen. Gemeint ist das Public Land südwestlich von Tensleep am Fuße der Bighorn Mountains. Ich bin alleine hier in dieser wunderbaren Landschaft, wie schön. Bei herrlichem Sonnenschein klettere ich hoch zu den Hoodoos. Es ist traumhaft hier, vor allem wenn man ganz alleine ist. Castle Gardens gehört sicherlich zu den Highlights dieser Reise. Es gibt hier auch einige Picknickplätze so dass dem Mittagslunch nichts im Wege steht. Die Reise geht weiter in Richtung Cody. Doch weit komme ich nicht, in Worland zieht es mir die Augen zu, ich fahre an den Straßenrand drehe die Sitzlehne zurück und halte einen 20 minütigen Mittagsschlaf. Auf der US 20 geht es weiter nach Norden, denn ich möchte noch Devils Kitchen in der Nähe von Greybull besuchen. Wie das manchmal so ist in USA, kommt mir die Wartezeit auf das Follow Me Car an einer Baustelle dazwischen und ich verliere fast eine Stunde, so dass ich den Umweg zu Devils Kitchen streiche. Etwas früher als üblich bin ich deshalb schon im Best Western Sunset Inn in Cody. Ich bin noch nicht lange im Zimmer als das Telefon klingelt und die Dame von der Rezeption mir mitteilt, dass in der Lobby ein Herr auf mich wartet. Es ist Jan, der mit Alida heute Nacht ebenfalls im Best Western übernachtet. Alida und Jan sind ein älteres Ehepaar aus den Niederlanden die ich aus den USA Reise Foren kenne und die über große Erfahrung und Wissen in USA Reisen verfügen. Wir quatschen auf dem Zimmer der beiden, bevor wir gemeinsam zu Bubba’s Bar-B-Que zum Dinner gehen. Danach quatschen wir weiter bei Bier und Wein in Alidas und Jans Zimmer, zum Sitzen auf der Terrasse ist es leider zu frisch.  

Übernachtung:

Best Western Sunset Inn Cody Meine Pluspunkte: Man kann zu Fuß das Buffalo Bill Center of the West erreichen, eine sehr schöne weitläufige Anlage mit einer Outdoor und einer Indoor Poolanlage Meine Minuspunkte: Ich finde es zu teuer und der Frühstückraum ist absolut zu klein. Frühstück: Enthalten, Auswahl auf gutem Best Western Niveau. Leider sind die Sitzplätze in der Lobby sehr begrenzt. Preis 2017:   170,10 $/Nacht 
Zum nächsten Tag Zum nächsten Tag
Impressum
Zum vorhergehenden Tag Zum vorhergehenden Tag