Claus auf Reisen
© claus-auf-reisen.de
Claus auf Reisen
From Presidents…. to Grizzly Bears 2017 Die Vorgeschichte 07.06.2017 Nürnberg - München - Denver - Golden 08.06.2017 Golden - Mount Evans – Oh my God Road – Central City - Estes Park 09.06.2017 Estes Park - Rocky Mountains Nationalpark - Estes Park 10.06.2017 Estes Park – Cheyenne – Fort Laramie – Scottsbluff 11.06.2017 Scottsbluff – Carhenge – Windcave National Park - Crazy Horse Memorial – Hill City 12.06.2017 Hill City – Custer State Park – Mount Rushmore Memorial – Hill City 13.06.2017 Hill City – Wall – Badlands National Park 14.06.2017 Badlands National Park – Rapid City – Sturgis – Deadwood – Devil’s Tower National Monument – Gillette 15.06.2017 Gillette – Crazy Woman Canyon – Castle Gardens – Cody 16.06.2017 Cody – Paul Bunyan’s Marbles – Thermopolis – Nite Rodeo Cody 17.06.2017 Cody – PowWow - Chief- Joseph-Highway – Mammoth Hot Springs 18.06.2017 Mammoth Hot Springs – Tower Falls – Yellowstone Canyon – Norris Geyser Basin – Old Faithful Inn 19.06.2017 Old Faithful Inn – Upper Geyser Basin – West Thumb – Grizzly Bears – Old Faithful Inn 20.06.2017 Old Faithful Inn – Grand Prismatic Spring – Bisquit Basin – Grand Teton National Park – Signal Mountain Lodge 21.06.2017 Signal Mountain Lodge – Grand Teton National Park – Signal Mountain Lodge 22.06.2017 Signal Mountain Lodge – Salt Lake City – Las Vegas

From Presidents…..

to Grizzly Bears 2017

20.06.2017 

Old Faithful Inn – Grand Prismatic Spring – Bisquit

Basin – Grand Teton National Park – Signal Mountain Lodge

Nach dem Frühstück heute morgen heißt es Gepäck verladen. Diesmal fahre ich den Koffer quer durch den 2. Stock zum Aufzug, das ist doch bequemer. Für heute habe ich mir Grand Prismatic Spring vorgenommen, in der Hoffnung, dass man früh am Morgen noch einen Parkplatz bekommt. Der Parkplatz ist schon voll und das so früh am Morgen aber ich habe Glück und quetsche mich noch hinter ein Wohnmobil auf dem Parkplatz für Busse. Auch auf den Holzstegen ist schon eine Gedränge von Selfie machenden Asiatinnen. Kein Wunder, stehen doch schon einige Busse am Parkplatz. Leider ist es auch noch kühl, so dass Grand Prismatic Spring heftig dampft. Der Weg zum neuen Aussichtspunkt ist leider noch nicht eröffnet und mir einen Schleichweg zu suchen dazu fehlt mir etwas die Zeit, schließlich liegen heute noch einige Meilen vor mir. Von meinem ersten Besuch ist mit noch das Biscuit Basin mit seinen saphirblauen Pools in Erinnerung, deshalb lege ich hier noch einen Stopp ein. Auf dem Rückweg zum Parkplatz gibt es Fliegenfischer zu beobachten. Nach einem Blick auf die Mystic Falls setze ich meinen Weg fort zu, Grand Teton Nationalpark. Bis zum Jackson Lake fahre ich durch bevor ich eine Pause für das Mittagslunch mache. Nächster Stopp ist am Oxbow Bend. Ich fahre weiter nach Süden zum Visitor Center und weiter zu Chapel of the Transfiguration. Die Lage vor den riesigen Felsengipfeln der Grand Tetons macht diese kleine Kapelle zu einem tollen Fotomotiv. Zum Einchecken in der Lodge ist es noch zu früh, für schöne Fotos der Tetons sind zu viele schwarze Gewitterwolken am Himmel, so entschließe ich mich kurz entschlossen nach Jackson zu fahren um meine Vorräte aufzustocken. Kaum bin ich auf der Hauptstraße öffnen sich auch schon die Wasserschleusen im Himmel und es gießt wie aus Kübeln. Doch schon bei der Einfahrt in Jackson lässt der Regen nach und als ich aus Lucky's Market wo ich Brot und Schinken gekauft habe, heraus komme hat es aufgehört. Bis ich mir im Zentrum einen Parkplatz gesucht habe, scheint schon die Sonne. Ich habe Lust auf ein Eis und setze mich damit auf das Geländer des Stadtparks. Zurück im Grand Teton Nationalpark steuere ich den Jenny Lake an. Schließlich fahre ich zur Signal Mountain Lodge an wo ich für zwei Nächte gebucht habe. als erstes muss der Wagen mal voll getankt werden. Die Cabins hier sind wunderschön, doch kaum habe ich meine Koffer trocken in die Cabin getragen, bricht schon wieder ein Gewitter los, diesmal sogar mit Hagel. Wegen des Regens fahre ich zum Restaurant. Das Dinner mit Blick auf den Jackson Lake schmeckt hervorragend und die anschließenden Bierchen an der Bar auch.

Übernachtung:

Signal Mountain Lodge
Zum nächsten Tag Zum nächsten Tag
Impressum
Zum vorhergehenden Tag Zum vorhergehenden Tag
Meine Pluspunkte: Super schöne Cabin, selbst in der etwas günstigeren Preiskategorie Meine Minuspunkte: Der Preis ist schon etwas hoch Frühstück: Kein Frühstück Preis 2017:   243,16 $