Claus auf Reisen
© claus-auf-reisen.de
Claus auf Reisen
Arizona here I Come 2011 03.10.2011 Frankfurt - Phoenix 04.10.2011 Phoenix - Watson Lake - Jerome - Sedona 05.10.2011 Sedona - West Fork of the Oak Creek - Cathedral Rock - Sedona 06.10.2011 Sedona - Flagstaff - Sunset Crater - Wupatki National Monument - Horseshoe Bend - Lower Antelope Canyon - Page 07.10.2011 Page - White Pocket - The Nautilus - Page 08.10.2011 Page - Lee‘s Ferry - Grand Canyon North Rim 09.10.2011 Grand Canyon North Rim - Las Vegas 10. bis 12.10.2011 Las Vegas 13.10.2011 Las Vegas - Ghost Town Nelson - Phoenix 14.10.2011 Phoenix - Arizona Sonora Desert Museum - Pima Air Museum - Willcox 15.10.2011 Willcox - Chiricahua National Monument - Tombstone 16.10.2011 Tombstone - Bisbee - Tombstone 17.10.2011 Tombstone - Mission San Xavier del Bac - Saguaro National Park West - Tucson 18.10.2011 Tucson - Phoenix - Frankfurt

Arizona here I Come 2011

Vorgeschichte über Vorbuchen, Umbuchen, Stornieren und

Ähnliches

Ich wollte auch 2011 gerne wieder in die USA fliegen, aber zunächst fehlten mir die notwendigen Meilen. Doch im Februar war es dann so weit, ich hatte bei Miles & More mehr als 60.000 Meilen gesammelt und das ohne einen einzigen Flug mit der Lufthansa. Nachdem ich zweimal im September dort war und es immer ziemlich heiß, war dachte ich diesmal an Oktober und begann mit verschiedenen Planungen. Nach Utah als Hauptziel im Jahr vorher, dachte ich an Arizona und New Mexico. Deshalb buchte ich mal einen Prämienflug 04.10. München – Newark – Phoenix und zurück 18.10. Phoenix – Chicago – München. Dazu wollte ich eine Reise mit Chiricauha NM, White Sands, und Farmington planen. Aber irgendwie gelang das nicht, denn Las Vegas musste mit rein und das ließ sich mit meinen anderen Zielen nicht so ganz vereinbaren. Aber ich will nicht vorgreifen. Ich konnte also starten mit Buchungen und Umbuchungen. Als Mietwagen habe ich wieder einen Midsize SUV über billiger-mietwagen.de gebucht. Die meisten Hotels habe ich bei Hotwire gebucht mit dem Risiko, dass Umbuchen nicht geht. Für Las Vegas hatte ich das Paris über GalaHotels eine Türkische Website gebucht was ich aber zu spät bemerkte. Als ich dann bei Paris direkt ein günstigeres Angebot fand, habe ich GalaHotels wieder storniert. Das Courtyard by Marriott in Page habe ich ebenfalls über GalaHotels gebucht, denn der Preis war einmalig. Doch ich verplaudere mich, ich wollte eigentlich vom Flug erzählen. Im Mai sah ich in meinem Miles & More Account, dass etwas nicht mehr passt. Der Anschlussflug nach Phoenix war umgebucht Abflugzeit in Newark 17:55 Uhr, aber Ankunft des Fluges aus München erst um 18:15, das geht ja wohl gar nicht. Die nette Dame am Telefon bei Miles & More hatte dann große Probleme eine Alternative zu finden. Erst als ich nach mehreren Rückfragen andeutete, dass ich auch von Frankfurt fliegen könnte und auch ein Tag früher wäre möglich, hatte ich einen Flug am 3.10. Frankfurt - Dallas – Phoenix. So weit so schön, ich hatte aber für die erste Nacht eine nicht stornierbare Buchung bei Hotwire. Gut ich hätte noch eine Nacht dazu buchen können, aber zwei Nächte in Tempe nöö. Eine nette E-Mail an das Hotel direkt und schon war die Reservierung um einen Tag vorgezogen und ich hatte einen Tag mehr für die Rundreise. Inzwischen fand ich bei billiger-mietwagen ein günstiges Angebot für einen Standart SUV nur wenige Euros teurer als der Midsize, also buchte ich hier auch um. Zwar brauche ich eigentliche keinen Standart SUV, aber wenn er schon so günstig ist. Im August dann stellte ich bei einem weiteren Blick in meinen Account bei Miles & More fest, dass sie schon wieder am Flugplan gebastelt hatten. Diesmal war der Rückflug von Phoenix nach Chicago gestrichen und alle Alternativen nicht tragbar. Der nette Herr bei Miles & More konnte mir als Alternative nur einen Flug über Toronto bieten. Zähneknirschend stimmte ich zu, denn die Abflugzeit gefiel mir gar nicht. Doch fünf Minuten später kam der erlösende Anruf. Es bleib bei meinem alten Flugplan, denn der Flug war von United unter der gebuchten Flugnummer zwar gestrichen, aber es gab mit der gleichen Abflugzeit einen Flug mit einer anderen Nummer. So nun war alles geklärt es konnte losgehen.

03.10.2011 Frankfurt - Phoenix

Es kann losgehen der Koffer ist gepackt und mit der Waage das Gewicht kontrolliert. In Deutschland ist Feiertag, deswegen lasse ich mich von meinem Sohn nach Frankfurt chauffieren. Ist zwar dreimal so teuer wie die deutsche Bahn, aber was tut man nicht alles damit die Jugend mal vom Computer wegkommt. Nach 13 Jahren fliege ich zum ersten Mal wieder mit Lufthansa und bin sehr positiv überrascht. Nicht dass Lufthansa besser geworden wäre, aber zumindest hat der Service nicht so nachgelassen wie bei anderen. Pünktlich landen wir in Dallas Fort Worth und ich habe viel, viel Zeit zum Umsteigen, was auch ganz gut so ist, denn die Immigration braucht heute eine Weile. Da ich noch gut Zeit habe kann ich gemütlich mit der Bahn zum US-Airways Terminal fahren, noch gemütlich einen riesigen Salat essen und 2 Bierchen trinken. Der Flug nach Phoenix ist OK, doch freue ich mich als ich um kurz vor 7 pm in Phoenix lande. Die Abwicklung am Dollar-Schalter klappte reibungslos und die Choice Line ist mit 10 bis 15 Fahrzeugen gefüllt. Es stehen einige Jeep Grand Cherokee und Ford Edge sowie ein Jeep Liberty dort. Der Ford Edge gefällt mir irgendwie nicht und der Liberty ist ja mehr ein Midsize SUV. Wenn ich schon Standart gebucht habe, dann soll es auch einer sein. Also wird es ein roter Jeep Grand Cherokee Laredo, obwohl dieser für gewisse Fahrten nicht gerade empfohlen wird. Die Fahrt zum Hotel ist nur kurz. Hotwire hat mir das InnSuites Phoenix Airport in Tempe zugewiesen. Eigentlich möchte ich noch kurz in den Pool, dieses Mal habe ich sogar eine Badehose dabei. Aber ich entschließe mich zum Einkaufen in der nahegelegenen Mall. Aber irgendwie wird es nichts, ich finde zwar die Mall aber keinen Supermarkt. Also wird Einkaufen auf morgen früh vertagt.

Übernachtung:

InnSuites Phoenix Airport in Tempe Die Zimmer sind gut und sauber, es ist verkehrsgünstig an der Interstate nach Süden gelegen.

Frühstück

Reichhaltiges Frühstück Preis 2011: 39,93 $/Nacht x
Zum nächsten Tag Zum nächsten Tag