Claus auf Reisen
© claus-auf-reisen.de
Claus auf Reisen
Unknown Pathes at Well Known Places 2019 03.09.2019 Frankfurt - Las Vegas - Overton 04.09.2019 Overton - Valley of Fire State Park - Overton 05.09.2019 Overton - Yant Flat - St. George 06.09.2019 St. George - Snow Canyon -Sand Hollow State Park - Grafton Ghost Town - Zion National Park Lodge 07.09.2019 Zion Nationalpark Lodge - Zion National Park Observation Point - Pink Sand Dunes State Park - Kanab 08.09.2019 Kanab - Thousand Pockets - Wrong Wave - Page 09.09.2019 Page - Upper Antelope Canyon - Glen Canyon Dam - Page 10.09.2019 Page - Rundflug Rainbow Bridge - Yellow Rocks - Grosvenor Arch - Escalante 11.09.2019 Escalante - Broken Bow Arch - Devil‘s Garden - Escalante 12.09.2019 Escalante - Upper Calf Creek Falls - Factory Butte - Hanksville 13.09.2019 Hanksville - Leprechaun Canyon - Lake Powell - National Bridges National Monument - Blanding 14.09.20193Blanding - House on Fire - National Bridges National Monument - Blanding 15.09.2019 Blanding - Needles Overlook - Canyonlands National Park…Island in the Sky….Shafer Canyon Road - Moab 16.09.2019 Moab - Hurrah Pass - Picture Frame Arch - Sand Flats - Moab 17.09.2019 Moab - Jeeptour Canyonlands National Park….Needles District - Moab 18.09.2010 Moab - St. George 19.- 24.09.2010 Moab - St. George - Las Vegas

Unknown Pathes at Well Known

Places 2019

19. bis 24.09.2019 Las Vegas

Heute steht nichts weiter auf dem Plan, als nach Las Vegas zu fahren. Irgendwie habe ich die Zeit, die man von St. George nach Las Vegas benötigt, total überschätzt. Ich bin einfach viel zu früh da und denke ich nutze die Zeit zum Einkaufen im Outlet Center Las Vegas North. Ich stelle mein Auto ins Parkhaus und gehe gemütlich einkaufen, ein Paar Jeans und noch so Einiges. Ich komme zurück zum Auto und dann der Schreck. Die Scheibe auf der Beifahrerseite ist eingeschlagen und mein Rucksack gestohlen. Wie blöd kann man eigentlich sein, dass man so einen Fehler macht. Jeder Anfänger weiß, dass man nichts auf dem Beifahrersitz liegen lässt. Wenigstens sind meine Koffer miz dem Tablet noch im Kofferraum. Weg sind mein Reisepass, meine Fotoausrüstung mit verschiedenen Objektiven, meine Videokamera und meine Gopro mit Zubehör. Wenigstens habe ich die Fotos auf meinem Tablet gesichert, leider nur als JPG und nicht im RAW-Format, aber wenigstens gesichert. Alle Videoaufnahmen aber sind unwiederbringlich weg. Als erstes gehe ich mal zur Polizei, um den Diebstahl zu melden. Dort herrscht ein Andrang, zuerst muss man ein Formular ausfüllen, weshalb man hier ist, dann kommt man in den Wartebereich, der bereits mit mindestens 100 Wartenden gefüllt ist und es geht sehr langsam voran, die meisten Schalter sind nicht besetzt. Nach etwa 3 Stunden Wartezeit komme ich endlich dran, meine Anzeige wird aufgenommen und jemand würde sich per E-Mail in Verbindung setzen. Am nächsten morgen fahre ich erst mal zu Alamo um mein Auto zu tauschen. Das funktioniert schnell und problemlos. Dann muss ich überlegen wie ich zu neuen Papieren komme, die ich zur Einreise in Deutschland benötige. Gott sei Dank gibt es einen Ersatzpass, den ich auf einem Deutschen Konsulat bekomme. Doch das nächste Konsulat ist in Los Angeles, gut 700 km entfernt. Google hilft weiter und verrät mir, dass es in Las Vegas einen Honorarkonsul gibt, der einen solchen Ersatzpass ausstellt. Ich rufe dort an und bekomme für den gleichen Tag einen Termin, zu dem ich ein Passbild mitbringen soll. Ein Passbild kann ich bei Wahlgreen machen lassen und bekomme die Zusage, dass es bis 12:00 Uhr fertig ist. Leider klappt das nicht, man muss das Bild erst noch bearbeiten als ich dort bin. Die Zeit wird knapp bis zu meinem Termin um 14 Uhr beim Honorarkonsul. Doch ich schaffe es pünktlich dort zu sein. Die überaus freundliche Dame am Empfang weiß auch sofort was mein Anliegen ist und bittet mich in den Besprechungsraum, wo ich auf den Honorarkonsul warte. Nach wenigen Minuten kommt der Honorarkonsul Lower Ryan schon, ein überaus freundlicher Mann Anfang 40, der fast ohne Akzent Deutsch spricht. Er hat in Sachsen mehrere Jahre als Student und in einer Anwaltskanzlei verbracht. Nachdem er einige Daten von mir abfragt, verschwindet er um meinen Pass zu erstellen, während ich noch weitere Formulare ausfüllen muss. Schon kurz darauf ist er wieder da, nachdem wir noch etwas plaudern und ich meine 45$ entrichte, kann ich mit meinem Pass für die einmalige Einreise am Flughafen Frankfurt das Büro verlassen. Positiv gestimmt fahre ich wieder zurück. Inzwischen trifft auch eine E-Mail der Polizei ein mit der Bitte um die Seriennummern der gestohlenen Gegenstände. Leider habe ich die nicht vor Ort und kann sie erst nach meiner Rückkehr von zu Hause senden. Man verspricht mir die Daten, für 3 Monate in eine Fahndungsliste einzustellen, aus der die Pfandhäuser ermitteln ob ein Gegenstand gestohlen ist. Genutzt hat das leider nichts, ich habe nie mehr was gehört. Nach diesen vielen Aufregungen muss ich mal einen Abend relaxen. Nach einem leckeren Steak im Hard Rock Hotel besuche ich die Show „Raiding the Rock Vault“ mit populärer Rockmusik aus verschiedenen Jahrzehnten, performed von Musikern aus der zweiten Reihe von bekannten Bands. Beim Rückflug werde ich bei der Ausreise wegen meines Ersatzpasses besonders ausgiebig kontrolliert, während die Einreise in Deutschland kein Problem ist. x
Zur Reiseberichtübersicht Zur Reiseberichtübersicht Zum vorhergehenden Tag Zum vorhergehenden Tag