Claus auf Reisen
© claus-auf-reisen.de
Claus auf Reisen
From Presidents…. to Grizzly Bears 2017 Die Vorgeschichte 07.06.2017 Nürnberg - München - Denver - Golden 08.06.2017 Golden - Mount Evans – Oh my God Road – Central City - Estes Park 09.06.2017 Estes Park - Rocky Mountains Nationalpark - Estes Park 10.06.2017 Estes Park – Cheyenne – Fort Laramie – Scottsbluff 11.06.2017 Scottsbluff – Carhenge – Windcave National Park - Crazy Horse Memorial – Hill City 12.06.2017 Hill City – Custer State Park – Mount Rushmore Memorial – Hill City 13.06.2017 Hill City – Wall – Badlands National Park 14.06.2017 Badlands National Park – Rapid City – Sturgis – Deadwood – Devil’s Tower National Monument – Gillette 15.06.2017 Gillette – Crazy Woman Canyon – Castle Gardens – Cody 16.06.2017 Cody – Paul Bunyan’s Marbles – Thermopolis – Nite Rodeo Cody 17.06.2017 Cody – PowWow - Chief- Joseph-Highway – Mammoth Hot Springs 18.06.2017 Mammoth Hot Springs – Tower Falls – Yellowstone Canyon – Norris Geyser Basin – Old Faithful Inn 19.06.2017 Old Faithful Inn – Upper Geyser Basin – West Thumb – Grizzly Bears – Old Faithful Inn 20.06.2017 Old Faithful Inn – Grand Prismatic Spring – Bisquit Basin – Grand Teton National Park – Signal Mountain Lodge 21.06.2017 Signal Mountain Lodge – Grand Teton National Park – Signal Mountain Lodge 22.06.2017 Signal Mountain Lodge – Salt Lake City – Las Vegas

From Presidents…..

to Grizzly Bears 2017

16.06.2017 Cody - Paul Bunyab’s Marbles - Thermopolis - Nite

Rodeo Cody

Das Frühstück im Best Western ist gut, nur der Platz im Frühstücksraum ist sehr begrenzt. Noch einmal treffe ich Alida und Jan beim Frühstück bevor ich einen kleinen Tagesausflug unternehme. Ich fahre nach Süden Richtung Thermopolis. Alida hat mir schon am Vorabend erzählt, dass Thermopolis eigentlich nicht besonders sehenswert ist. Aber die Paul Bunyan’s Marbles reizen mich einfach zu sehr. Gott sei Dank habe ich mir dafür GPS- Daten herunter geladen, vermutlich wäre ich sonst achtlos daran vorbei gefahren. Gleich nach der Abzweigung muss man durch ein Tor, das man natürlich wieder sorgfältig verschließt. Dann folgt man einfach den Spuren, die allerdings je näher man den Marbles kommt, immer mehr mit Gras überwachsen sind und ich muss mich konzentrieren nicht vom Weg abzukommen. Die Marbels selbst sind nett anzusehen und die vielen Blumen und Kakteen die man dazwischen sieht, erfreuen den Fotografen. Thermopolis wirkt wirklich etwas trostlos, aber es scheint die Sonne und im Park bei den Thermalquellen finde ich ein Plätzchen für einen gemütlichen Mittagslunch. Zurück in Cody sehe ich mir ein bisschen den Ort an, besonders das Irma Hotel das von Buffalo Bill Cody gegründet wurde. Leider spielt die Sonne nicht mehr richtig mit es sieht nach Regen aus. Im Buffallo Bill Center of the West regnet es natürlich nicht. Ich werde von einer jungen Dame begrüßt die deutsch mit mir spricht, sie kommt aus Europa. Neben der Eintrittskarte erwerbe ich gleich eine Karte für den morgigen PowWow. Wie in vielen Museen in USA ist hier alles toll dargestellt. Das Leben von Buffalo Bill Cody und seiner Wild West Show ist das Hauptthema. Daneben gibt es Ausstellungen über die Flora und Fauna des Westens und über das Leben der Indianer. Für alle Anhänger von Menschen wie Trump ist allerdings die umfangreiche Waffenausstellung wohl das Nonplusultra.   Zurück im Best Western ist noch etwas Zeit für etwas Entspannung. Im großzügigen Jacuzzi lerne ich ein nettes englisches Ehepaar kennen, das die USA mit Motorrad bereist. Zuerst denke ich diese prachtvollen Indians gehören den beiden aber sie sind mit einem Trike unterwegs. Da es gestern im Bubba’s Bar-B-Que geschmeckt hat, ist dies heute wieder mein Ziel zum Abend essen. Danach geht es zum Rodeo, wenn ich schon einmal die Möglichkeit dazu habe, kann ich mir dies nicht entgehen lassen. Das Cody Rodeo findet von 1. Juni bis 31 August täglich um 20 Uhr statt. Leider ist das Wetter nicht mehr so toll, dunkle Wolken ziehen von Westen über die Berge und das Licht zum fotografieren ist dementsprechend. Um 20 Uhr beginnt die zweistündige Show. Mit fortschreitender Dunkelheit wird das Knipsen von scharfen Bildern trotz Flutlicht immer schwieriger. Gegen Ende fängt es dann auch noch an ordentlich zu regnen.  

Übernachtung:

Best Western Sunset Inn Cody  
Zum nächsten Tag Zum nächsten Tag
Impressum
Zum vorhergehenden Tag Zum vorhergehenden Tag